Der Ostsee-Cruiser-Cup wird ab 2016 nicht mehr angeboten.

Der Ostsee-Cruiser-Cup ist ein Zusatzangebot der Ostsee-Cup-Veranstalter für Regattasegler, die in die Ostsee-Cup-Szene hineinwachsen möchten  und/oder mit dem Know-How noch nicht so ganz vertraut sind. Es sind aber auch die nicht ausgeschlossen, die in der Szene bleiben möchten, es aber  aus guten Gründen (z.B. Crewmangel, Alter, Gesundheit) etwas stressfreier angehen möchten.

Regatten/Gewichtung
Punkte für den Ostsee-Cruiser-Cup können beim Maibock und der Mittelstrecke im Rahmen der TW des LYC, bei der Fehmarn-Rund der BSV und SVH-SSCH , der Rödbyregatta der SVH-SSCH, der Mittsommer-Nacht-Regatta des NSV, der Ostsee-Cup-Regatta des GSC und bei der Niendorfer-Kielboot-Regatta des NYC gewonnen werden. Die Regatten werden nicht unterschiedlich gewichtet. Die Auswärtsregelung entfällt.

Gruppen/Gruppenwechsel/Bahnen
Der Ostsee-Cruiser-Cup wird zunächst nur in einer Gruppe nach Yardstick ausgesegelt
Auch in der Cruiser-Gruppe ist für die Neueinstufung einer Yacht nach Yardstick der Technische Ausschuss zuständig.
Ein Wechsel aus der Cruiser-Gruppe in die entsprechende OSC-Gruppe und zurück ist möglich, allerdings nicht innerhalb einer Regatta. Auch ein Wechsel aus einer OSC-Gruppe in die Cruiser-Gruppe und zurück ist statthaft.Sollte eine Yacht  in zwei Gruppen in die Jahreswertung kommen, kann der Eigner selbst entscheiden, in welcher Gruppe er gewertet werden möchte. Auf jedenFall ist eine Wertung nur in einer Gruppe möglich. Die Cruiser-Gruppe erhält in der Regel einen eigenen Start und eine eigene Bahn. (Keine UP&Downs).

Yardstickwerte
Alle Teilnehmer segeln ohne Spinnaker nach den in den YS-Tabellen aufgeführten YS-Basis-Werten. Folkeboote segeln mit YS 112. Die übliche "Spinnakervergütung" entfällt. Darüberhinaus gilt das für alle OSC-Wettfahrten verbindliche Ausgleichs- bzw. Vergütungssystem.

Sportboote
Sportboote gem. Ausschreibung Ostsee-Cup können in der Cruiser-Gruppe nicht starten.
Im  Übrigen gelten-soweit zutreffend- die Bedingungen des Ostsee-Cups.

Wertung
In die Wertung kommen alle Yachten, die an mindestens zwei Regatten teilgenommen haben.
Gewertet werden die 2 besten Regatten. Die Yacht mit den meisten Punkten nach dem RVS-Punktesystem  wird auf der Siegerehrung des Ostsee-Cups mit dem Ostsee-Cruiser-Cup ausgezeichnet. Der Wanderpreis kann nicht endgültig gewonnen werden.
Die Veranstalter schreiben selbstverständlich jeweils Tagespreise für die Cruiser-Gruppe in ihrer Regatta aus.

Gewinner 

2012Larina Al VentoAndreas HöchstLYC
2013nicht ausgesegelt  
2014nicht ausgesegelt  
2015nicht ausgesegelt